Sie sind hier:   Französische Revolution und Napoleon > Ingelheimer Napoleon-Veteranen

Ingelheimer Veteranen aus den Kriegen Napoleons


Autor: Hartmut Geißler


Im Laufe der 30er Jahre des 19. Jahrhunderts bildeten sich in vielen Orten Rheinhessens und der Pfalz Vereine von Überlebenden der napoleonischen Kriege. Während sich in anderen Orten solche Veteranenvereine wie 1834 in Mainz und 1839 in Gonsenheim Satzungen mit fest umschriebenen Zielen gaben, existierten nach Saalwächter (1922 = BIG 9, 1958, S. 31) in den Ingelheimer Orten nur "lose kameradschaftliche Vereinigungen". Dasselbe galt auch für Großwinternheim und Schwabenheim. Sprecher der Ober-Ingelheimer Veteranen war nach Saalwächter der Glaser Johann Döhn.

In einem "Gedenkbuch" von Heinrich Sander aus dem Jahr 1844 (s.u.) werden einige (oder viele?) von ihnen mit Namen und weiteren Informationen überliefert.

Das Gedenkbuch für die Veteranen der Napoleonischen Kriege von Heinrich Sander

 

1. Namentlich aus diesem Gedenkbuch bekannte Veteranen Nieder-Ingelheims:

- Bornheimer, Georg, Taglöhner, 1/2 Jahr Chasseur im 21. Chass.-Reg. zu Fuß. Feldz.: in Preußen
- Daudistel, Mathias, Ackersmann, 2 Jahre Dragoner im 19. Dragoner-Reg. Feldz.: in Sachsen
- Esch, Georg Philipp, Ackersmann, 2 Jahre Chasseur im 7. Chass.-Reg. Feldz.: in Preußen und Sachsen
- Glade, Jakob, Ackersmann, 7 Jahre Soldat im 8. Lin. Inf.­ Reg. Expedition nach Amerika, Ägypten und England
- Grauel, Georg Friedrich, Handelsmann, 3/4 Jahre Feld-Courier
- Hartkopf, Andreas, Ackersmann, 6 Jahre Dragoner im 21. Dragoner-Regiment. Feldz.: in Tirol, Spanien und Frankreich
- Huck, Mathias, Taglöhner, 1/2 Jahr Chasseur in 21. Chass.- Reg. zu Fuß. Feldz.: in Preußen
- Kolb, Georg, Leinweber, 2 Jahre Soldat im 149. Lin.- Inf.- Reg. Feldz.: in Preußen
- Lemster, Adam, Dammwärter, 31/2 Jahre Chasseur im 2. Chass.-Reg. Feldz.: in Italien, Kalabrien und Österreich
- Lemster, Heinrich, Ackersmann, 11/2 Jahre Soldat im 31. Lin. Inf.-Reg. Schlacht bei Dresden
- Lunkenheimer, Friedrich, Ackersmann, 21/2 Jahre Korporal im 160 (?). Inf.-Reg. Feldz.: an der Seeküste
- Möser, Andreas, Ackersmann, 3 Jahre Soldat bei der alten Garde. Feldz.: in Preußen, Sachsen und Böhmen
- Nahm, Jakob, Taglöhner, 5 Jahre 10 Monate Soldat im Dienst des 65. Inf.-Reg. Feldzug: in Spanien und Portugal
- Oeth, Mathias, Ackersmann, 31/2 Jahre Soldat im 16. Inf.-Reg. Feldz.: in Preußen, Schweden und Spanien
- Reisinger, Johann Peter, Taglöhner, 2 Jahre Soldat im 18. Inf.- Reg. Feldz.: in Preußen und Dänemark
- Roos, Johann, Ackersmann, 31/2 Jahre Soldat im 86. Inf.-Reg. Feldz.: in Spanien
- Saalwächter, Leonhard, Forstschütze, 3 Jahre Husar im 5. Hus.- Reg. Feldz.: in Preußen, Sachsen und Böhmen
- Saalwächter, Heinrich, Ackersmann, 4 Jahre Soldat im 16. Inf.-Reg. Feldz.: in Italien, Preußen, Schweden und Österreich
- Saalwächter, Johann, Feldschütze, 10 Jahre Brigadier im 26. Chass.- Reg. zu Pferd. Feldz.: in Preußen und Spanien
- Schweikhard, Mathias, 1 Jahr Gemeiner im 9. Bataillon der Train-Artillerie. Feldz.: in Preußen und Sachsen
- Wehr, Friedrich, Ackersmann, 2 Jahre Soldat bei der alten Garde und 4 Jahre Dragoner im 21. Drag. - Reg. in Spanien, Preußen, Sachsen und Böhmen
Weitzel, Georg Philipp, Ackersmann, 7 Jahre Soldat im 16. Inf.-Reg. Feldz.: in Schweden, Österreich, Spanien u. Frankreich
- Weitzel, Jakob Anton, Gutsbesitzer, 1 Jahr 2 Monate Soldat im 61. Inf.-Reg. Feldz.: in Dänemark und Holstein
- Weyer, Georg Philipp, Kaufmann, 2 Jahre Korporal im 149. Inf.-Reg. Feldz.: in Preußen und Sachsen

Die Nieder-Ingelheimer Kameradschaft zählte also 24 Mitglieder, viel mehr als in dem damals viel bedeutenderen Ober-Ingelheim (fünf); über die Gründe kann nur spekuliert werden.


2. Namentlich bekannte Veteranen aus Ober-Ingelheim:

- Arnold, Jakob, Ackersmann, viereinhalb Jahre Unteroffizier im 25. Linien-Infanterie- Regiment, Feldz.: 1812-1813, zuletzt in Frankreich
- Döhn, Johann, Glaser, sechseinviertel Jahre Marechal des Logis im 1. Curassier- Regiment, Feldz.: 1809 in Österreich, 1812 in Russland, 1813 in Sachsen, 1814 in Frankreich
- Emrath, Peter, Ackersmann, drei Jahre Soldat im 86. Linien-Infanterie-Regiment, Feldz.: in Spanien
- Schönherr, Franz Friedrich, sechs Jahre Grenadier im 65. Linien-Infanterie-Regiment, Feldz.: 1809 in Österreich und Tirol, 1810­1813 in Spanien und Portugal, 1814 in Frankreich
- Weitzel, Friedrich Wilhelm, Ackersmann, 1 Jahr Soldat im 21. Linien-Infanterie- Regiment, Feld.: 1813 in Deutschland

Sprecher der Ober-Ingelheimer Veteranen war Johann Döhn.

Des weiteren lebte in (Ober-) Ingelheim auch der Jurist Dr. Martin Mohr, geb. 1788 im Hunsrück, gest. 1865 in Ober-Ingelheim. Auch er diente in der napoleonischen Armee und erwarb dabei ein Offizierspatent. Wie sehr ihn die napoleonische Ära geprägt hat, kann man seinem Lebenslauf entnehmen. Anscheinend hat er sich aber an dieser Veteranenkameradschaft des einfachen Volkes nicht beteiligt, sondern zog die linksliberalen Aktivitäten in Politik und einem anderen Verein, der Casino-Gesellschaft, vor.


3. Namentlich bekannte Veteranen aus Frei-Weinheim:

- Berlenbach, Franz, Schiffer, fünfdreiviertel Jahre Korporal im 130. Lin.-Inf.-Reg. Feldz.: in Österreich und Spanien
- Heep, Adam, Ackersmann, 1 Jahr Soldat im 39. Lin.-Inf.-Reg., Feldz.: in Russland
- Link, Johann, Tagelöhner, 1 Jahr Soldat im 39. Lin.-Inf.­Reg., Feldz.: in Russland
- Oeth, Peter, Ackersmann, 6 Jahre Soldat im 16. Lin.-Inf.-Reg., Feldz.: in Schweden, Österreich u. Spanien
- Thorn, Georg, Ackersmann, drei Jahre Brigadier im 13. Dragoner-Reg., Feldz.: in Russland (Smolensk, Belag. v. Danzig)


4. Die auf dem Denkmal erwähnten Großwinternheimer Veteranen in alphabetischer Reihenfolge (in Klammern und kursiv Ergänzungen aus dem Gedenkbuch):

Name, Vorname Geburts- und Sterbejahr militärischer Rang/Einheit Feldzüge etc. gefallen?
Bauer, Johann
(Zimmermeister)
1791-1880 3 Jahre Soldat in
2. Vol.-Reg.
Russland: Beresina, (gefangen)? bei Polotzk nein
Beär, Benedikt 1795-1851  61. Lin.-Reg. nein
Faulhaber, Joh(ann
Ackersmann und Gemeinderath)
1786-1858 (6 Jahre Soldat im) 16. Lin.-Reg. (Feldz.: in Italien, Frankreich, Oesterreich, Böhmen, Holland und Spanien. Mehrmals blessiert und zuletzt durch eine Flintenkugel, die er noch bei sich trägt.) nein
(Faulhaber, Philipp, Ackersmann und Wirth) (einein Viertel Jahr Soldat im 2. Reg. der Garde.) (Feldz.: in Sachsen)
Hatzenberger, Georg 1792-1821 12. Kür.-Reg. nein
Heck, Nikolaus 1792-1831 61. Lin.-Reg. nein
Hirstius, Heinrich 1788-1879 5. Kan.-Reg. Russland nein
Hirstius, Peter 1792-1824 4. Garde-Reg. nein
Klippel, Bernhard 1785-1812 Korporal, 16.Lin.-Inf-Reg. ja ("blieb")
Lieb, Anton
(Winzer)
1790-1872 6 J. Soldat, 39. Lin.-Inf.-Reg. Spanien, Portugal, Frankreich, engl. Kriegsgefangener nein
Mangold, Jakob 1790-1813 5. Kan.-Reg. ja ("fiel")
Schöneck, Jacob
(Maurer)
1780-1852 101/2 J. Corp./ 
4. Sap.-Bat.
England, Preußen, Russland, Spanien, Sachsen, engl. Kriegsgefangener nein
Schweickardt, Peter 1792-1875 "Vet." nein
Zilluf, Johann Mathias
(Ackersmann und Gemeinderath)
1792-1863 (2 Jahre) Grenadier-Tirailleur, 4. Garde-Reg. Russland (war zweimal gefangen, ranzionierte sich zweimal und kam bei Königsberg wieder zur Armee. Das genannte Regiment wurde in Rußland bis auf 8 Mann aufgerieben.) nein

 

Zur Übersichtskarte mit den Schlachtfeldern Europas

 

Zurück zum Seitenanfang

Gs, erstmals: 12.01.06; Stand: 08.02.17