Sie sind hier:   Kurpfälzer Zeit > Hexenprozesse 1543/55?  > BM-Rechnung Nr. 12 von 1555

Hexenprozesse in Ingelheim

Bürgermeister-Rechnung von 1555

Autor: Hartmut Geißler

Auch im Rechnungsbuch für das Jahr 1555 befindet sich noch ein Eintrag, den man mit einem Hexenprozess in Verbindung bringen könnte, zumindest war es ein Verhör einer ungenannten (Unterschicht?) Frau aus Ober-Ingelheim unter Folter.

Eintrag mit blasserer Tinte:

Item ii 1/2 alb ist verdroncken worden do man am + ist gewest u(nd) pheinlich fro halber des weibs von ober ingelheim

(Zweieinhalb Albus ist vertrunken worden, als man am Kreuz gewesen ist [un]d wegen der peinlichen Befragung des Weibs von Ober-Ingelheim.)

Foto: Gs, mit freundlicher Erlaubnis des Stadtarchivs

Zurück zur Themenseite Hexenprozesse

 

Gs, erstmals: 06.01.2015; Stand: 06.01.2015