Wir laden Sie herzlich ein...

 

Vortrag "Bildung am Mittelrhein um 1500"

 

Dienstag, 11. Dezember 2018, 19.00 Uhr

Im Gefolge der Reformation kam es bekanntlich zu neuen Impulsen im Bereich der Wissensvermittlung und Bildung. Dabei wird freilich oftmals übersehen, dass schon im 15. Jahrhundert zahlreiche Versuche unternommen wurden, das Bildungsniveau u.a. durch die Gründung von Schulen und Universitäten zu verbessern, so dass mit Blick auf diese Zeit von einem veritablen Bildungsaufbruch gesprochen werden kann. Die in diesem Jahr, 550 Jahre nach dem Tod Johannes Gutenbergs, in besonderer Weise in Erinnerung gerufene Erfindung der Druckkunst stellt einen Teil dieses Bildungsaufbruchs dar und hat diesen wesentlich beeinflusst. Im Mittelpunkt des Vortrags stehen die bis zum ausgehenden 15 Jahrhundert am Mittelrhein erreichten Bildungsverhältnisse. In Abwandlung des bekannten Diktums "ohne Buchdruck keine Reformation" formuliert der Vortragende als zugespitztes Statement: ohne Bildungsaufbruch keine Reformation.

Vortrag von Prof. Dr. Michael Matheus, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Ort: WBZ, Großer Saal

 

Weitere aktuelle Termine unter: Vereinsveranstaltungen